News

Effiziente Gebäude 2022: Aufbruch_Zukunft_Bauen

Am 30. August startet die Fachkonferenz "Effiziente Gebäude 2022" unter dem Titel "Aufbruch_Zukunft_Bauen" und beleuchtet an insgesamt sechs Terminen (fünf Mal online und ein Mal in Präsenz in Hamburg) den Weg zu klimaneutralen Gebäuden und zur Energiewende im Gebäudebereich. Noch bis 18. Juli gelten bei Buchung der Veranstaltungen Frühbucherpreise.

Veranstaltungen

Folgende Termine sind Teil der diesjährigen Effiziente Gebäude Reihe:

Dienstag, 30. August 2022, 14.00-16.30 Uhr, Online-Seminar:

Kostengünstig Bauen und Wohnen: Serielles Bauen – Neubau und Klimaneutral – Lowtech

Die fortschreitende Kostenprogression im Bauen schafft große Hemmnisse für eine klimagerechte Ausrichtung der Gebäude und Quartiere. So werden neue Entwicklungen helfen, wenn es gelingt, serielles Bauen mit dem sparsamen Einsatz von Gebäudetechnik (Lowtech) zu kombinieren. Was im Neubau seinen Anfang nahm, gewinnt nun auch in der Bestandmodernisierung wachsende Bedeutung. 

Dienstag, 06. September 2022, 14.00-16.30 Uhr, Online-Seminar:

Der Blick auf das Detail: Konstruktionen – Produktneuheiten – Bauausführung

Die Innovation in der Bauwirtschaft ist der Hebel für eine erfolgreiche Strategie zur Verminderung der Treibhausgasemissionen im Gebäudebereich. Nur wenn es uns gelingt, durch verbesserte Konstruktionen, mit weiterentwickelten Produkten und Materialien sowie einer fehlerfreien Bauausführung zu zukunftsgerechten Gebäuden und Quartieren zu gelangen, werden wir unsere Klimaziele erreichen können. Der Blick auf das Detail, sowohl in konstruktiver als auch planerischer und ausführender Hinsicht steht im Mittelpunkt.

Dienstag, 13. September 2022, 14.00-16.30 Uhr, Online-Seminar:

Ökobilanz und Lebenszyklus: Berechnungsgrundlagen – Tools – Beispiele

Es müssen Grundlagen geschaffen werden, die den Einsatz grauer Energie sowie die Lebenszykluskosten verstärkt zu betrachten. Gefragt sind allerdings ebenso Lösungen für die Kreislaufwirtschaft im Gebäudebereich, um nicht nur Abfallmengen zu reduzieren, sondern auch zu einer Ressourcen-Schonung zu gelangen. Es werden die Aspekte rund um Ökobilanz und Lebenszyklus von Gebäuden und deren Baustoffen betrachtet und verdeutlicht dabei die Handlungsmöglichkeiten für alle Beteiligten herausgestellt. 

Dienstag, 20. September 2022, 14.00-16.30 Uhr, Online-Seminar:

Die Zukunft mit Erneuerbaren Energien: Wärmewende – Solardachpflicht – Ladeinfrastruktur im Gebäude

Die Erhöhung des Anteils erneuerbarer Energien bei der Wärme wird entscheidend beeinflusst durch den Ausbau und die Dekarbonisierung der Wärmenetze. Noch dominieren fossile Energieträger in den Netzen, was sich aber bis 2030 auf einen 50 % Anteil als nationales Klimaziel reduzieren soll. Die Nutzung geeigneter Dachflächen für Solarenergie verlangt nach dem Abbau bürokratischer Hürden, aber auch nach Wegen, private wie auch gewerbliche Bauherren vom richtigen Handeln zu überzeugen. Zielgerechtes Handeln kann auch ein erfolgreiches Konjunkturprogramm für Mittelstand und Handwerk bedeuten und wird effiziente Gebäude fördern.

Dienstag, 27. September 2022, 14.00-16.30 Uhr, Online-Seminar:

Quartiere im Wandel​: Klimaneutralität – Post-Corona – Der Mensch im Mittelpunkt

Klimaneutralität verlangt eine flächendeckende, kommunale Wärmeplanung. Die Stärkung von Quartiersansätzen wird die vorrangige Strategie bestimmen und bedeutet eine Betrachtung der Gebäude im Kontext ihres Umfeldes. Das Ergebnis sind effiziente Gebäude mit funktionierenden Nachbarschaften – in sozialer als auch energetischer Hinsicht. Der Entwicklung klimaneutraler Quartiere, in denen der Mensch im Mittelpunkt steht, gehört die Zukunft. Mobilität wird hinterfragt, urbanes Grün gewinnt stark an Bedeutung und Arbeitsformen haben sich durch den Impuls der Digitalisierung verändert.

Donnerstag, 29. September 2022, 14.00-16.30 Uhr, Hamburg:

Architektur und Klimaschutz: Baukultur – Gestaltungsansätze – Wohnen und Arbeit

Effizienten Gebäuden gehört die Zukunft. Aber damit geht auch eine Veränderung der Gegenwartsarchitektur einher. Der Ausdruck von heutiger Baukultur als Spiegel einer Gegenwartsgesellschaft bekommt ein neues Gesicht. Bei der Betrachtung unserer Projekte fällt auf, dass wir uns mit vielen zusätzlichen Aspekten der Bautechnik, der Umweltwirkung, Digitalisierung, aber auch einem veränderten sozialen Umfeld beschäftigen müssen. Die Stadt der Zukunft: wie wird sie aussehen? Welche Werte wird sie verkörpern und wo steht die Stadtgesellschaft? Eine begleitende Ausstellung unterstreicht die vielfältigen Handlungsoptionen dieses Veranstaltungsteils in Präsenz und ermöglicht eine intensive Diskussion aller Veranstaltungsgäste hin zu praxisgerechten Lösungen. 

Preise

Alle online Seminare kosten je 40€ (bei Buchung bis 25.08.) bzw. 50€ (bei Buchung nach dem 25.08.2022).

Für die Kombiangebote gilt bei Buchung bis zum 18.07.2022 zudem ein besonderer Frühbucherrabatt:

Ermäßigtes Kombiangebot 1
(für alle 5 Online-Seminare (30. August - 27. September 2022))
Frühbucher € 149,- inkl. MwSt. (bis 18.07.2022)
Normalpreis € 179,- inkl. MwSt. (bis 25.08.2022)
Spätbucher € 199,- inkl. MwSt. (ab 26.08.2022)

Ermäßigtes Kombiangebot 2
(für alle 5 Online-Seminare (30. August - 27. September 2022)
und die Präsenz-Veranstaltung (29. September 2022))
Frühbucher € 179,- inkl. MwSt. (bis 18.07.2022) 
Normalpreis € 209,- inkl. MwSt. (bis 25.08.2022) 
Spätbucher € 229,- inkl. MwSt. (ab 26.08.2022)

Newsletter abonnieren

Unter dem Motto "RE.THINK BUILDING - Materialien und Lowtech für klima- und kreislaufgerechtes Bauen" veranstaltet natureplus am 09. September 2022 im...

Weiterlesen

Architekten und Bauherren klimafreundlich errichteter oder sanierter Objekte können sich noch bis zum 28. Oktober 2022 um einen der Preise beim...

Weiterlesen

Im Koalitionsvertrag hatte die Ampel-Bundesregierung angekündigt, einen digitalen Gebäuderessourcenpass einzuführen, ohne diesen inhaltlich näher zu...

Weiterlesen

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz hat die Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) kurzfristig umgebaut, um im Bereich der...

Weiterlesen

 

ADVERTISMENT